Aktuelles

Grundschulfusion: Standort bleibt offen

Kategorie: Pressespiegel:

Höxter (WB). Auch die Sitzung des Runden Tisches zum Grundschulstandort Nord am Montagabend hat keine Einigung in der offenen Frage erreicht, in welcher der beiden Ortschaften die künftige gemeinsame Grundschule von Albaxen und Stahle angesiedelt sein soll.

 
Die Mehrheit der Teilnehmer hat sich nach Angaben der Stadtverwaltung allerdings für den Standort Albaxen ausgesprochen.
Einig waren sich die Vertreter der Parteien, Schulen, Eltern, Bürgerinitiative und Ortschaften demnach darin, dass diese Standorte fusionieren sollen. Ebenso habe Einigkeit darüber geherrscht, dass der Grundschulstandort Lüchtringen erhalten werden soll, heißt es. Ablehnend stünden die Teilnehmer einer Beschulung aller Schüler aus dem Nordstadtbereich in der Kernstadt sowie einer gemeinsamen Beschulung an einem der drei Standorte gegenüber.
Diesem Beratungsergebnis vorausgegangen sei eine angeregte Diskussion auf Basis der Schülerzahlen, der rechtlichen Rahmenbedingungen und der voraussichtlichen finanziellen Auswirkungen, die Dr. Ernst Rösner, Rita Berens von der Bezirksregierung Detmold und Erster Beigeordneter Klaus Schumacher dargestellt hatten. Moderator war Hermann Schmitz, ehemaliger Schulrat für den Primarbereich im Kreis Höxter.
Schumacher habe angekündigt, dass dem Stadtrat in seiner nächsten Sitzung im November der gesamte Themenkomplex nach dieser Meinungsbildung des Runden Tisches zur endgültigen Beschlussfassung vorgelegt werde.

Quelle: Westfalen-Blatt

Weiterlesen …